Anreise mit dem Flugzeug nach Montenegro

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um von Deutschland aus nach Montenegro zu gelangen. Doch die übliche Methode ist eine Anreise mit dem Flugzeug. In dem Land befinden sich zwei internationale Flughäfen, der Airport der Hafenstadt Tivat und in der Hauptstadt Podgorica. Für Badeurlauber ist in erster Linie eine Flugreise nach Tivat empfehlenswert, auch wenn Podgorica in dem Land auch nicht allzu weit von den Küstenregionen entfernt ist.

Flugzeug nach Montenegro
Eine Anreise mit dem Flugzeug nach Montenegro

Kurze Fahrtwege vom Flughafen Tivat in die Urlaubsregionen

Wer von Tivat nach Budva reist, muss eine Distanz von nur 23 Kilometern zurücklegen. Becici ist von dem Airport 24 Kilometer, Petrovac 38 Kilometer entfernt. Das Urlaubsgebiet Ulcinj ist von Tivat aus nach 91 Kilometern erreicht.

Preisgünstige Flüge zum Dubrovnik Airport

Eine weitere beliebte Variante der Flugreise ist eine Wahl des kroatischen Flughafens in Dubrovnik. Dieser Airport ist eine gute Wahl für alle Weltenbummler, die einen Aufenthalt in Herceg Novi oder an der Bucht von Kotor planen. Beide Reiseziele liegen sehr nah an dem kroatischen Flughafen. Allerdings müssen Flugreisende auf der Anfahrt das Passieren der kroatisch-montenegrinischen Grenze in Kauf nehmen. Möchten Sie Ihre Flugreise zu anderen nahegelegenen Flughäfen planen, kommt eventuell auch ein Flug zum Airport Priština im Kosovo in Betracht.



Linien- und Charterflüge nach Montenegro

Mehrere Airlines offerieren Linienflüge in Richtung Montenegro. Unter diesen Fluggesellschaften befinden sich Anbieter wie Lufthansa oder Montenegro Airlines. Charterflüge werden vor allem zur Hauptsaison in der Sommerzeit angeboten. Zumeist starten und landen die Maschinen von Flughäfen größerer Städte wie Nürnberg, Stuttgart, Düsseldorf, Frankfurt, Wien oder Zürich. Da das Nachbarland Kroatien zur Urlaubszeit jedoch wesentlich stärker frequentiert ist, sind Flüge zum Airport in Dubrovnik häufig die kostengünstigere Variante. Dank der geographischen Nähe zu Montenegro ist die Weiterreise vom Flughafen aus auch nicht kompliziert.

Hier finden Sie weiterführende Tipps für eine Flugreise nach Montenegro

Das Auto: die flexibelste Art der Weiterreise

Generell wird es Urlaubern auf einer Flugreise empfohlen, die Weiterfahrt vom Airport mit einem Mietwagen fortzusetzen. Kein anderes Transportmittel bietet Ihnen eine derart hohe Flexibilität wie ein Auto. Die Kosten für ein Kfz weichen je nach Fahrzeugtyp und Anbieter voneinander ab. Doch dann steht es Ihnen frei, unabhängig von Fahrzeiten und Warteschlangen nach Herzenslust von A nach B zu reisen. Bevorzugen Sie eine Flugreise nach Dubrovnik, ist es eventuell sinnvoll, bis zur montenegrinisch-kroatischen Grenze zuerst mit dem Bus zu reisen. Ab Herceg Novi können Sie mit einem Mietwagen weiter fahren, den Sie eventuell schon von Deutschland aus buchen können. Wählen Sie diesen Weg, würden Sie automatisch mit einem Kfz mit montenegrinischem Kennzeichen umherfahren. Zudem umgehen Sie Diskussionen über Grenzanschreitungen, denen einige Verleihservices von Mietwagen sehr skeptisch gegenüber stehen.

Reiseoptionen mit dem Bus oder Taxi

Die größten Städte und Ortschaften in Montenegro werden zwar auch über Busverbindungen bedient. Doch die Wartezeiten sind häufig recht lang. Die Benzinkosten halten sich erfahrungsgemäß in Grenzen. Allerdings sollten sich Reisende vor Augen führen, dass der Weg zur nächsten Tankstelle in einigen Landesteilen relativ weit entfernt ist. Wer die Reisezeit überwiegend in der Hotelanlage verbringen möchte, kann ebenfalls über eine Anfahrt mit dem Taxi vom Flughafen bis zum Reiseort nachdenken. Gern sind die meisten Betreiber der Hotels in Montenegro bereit, diese Taxifahrten zu organisieren. Die Preise für die Fahrten sind überschaubar. Eine Weiterreise mit dem Taxi kostet von Dubrovnik bis nach Budva ungefähr 90 Euro. Ins 20 Kilometer entfernte Herceg Novi belaufen sich die Preise auf nur 30 Euro. Denn auch in Montenegro orientieren sich die Taxipreise logischerweise an der Distanz zwischen Abfahrts- und Ankunftsort.

Hinweise zur Anfahrt mit dem Auto

Eine Anreise mit einem Fahrzeug ist wesentlich anstrengender und zeitintensiver als eine Flugreise. Da das Land von Deutschland aus sehr südlich gelegen ist, ist Montenegro wesentlich weiter als ltalien oder das kroatische Istrien entfernt. Normalerweise wählen Reisende für einen Transfer nach Montenegro die Route über Österreich und Slowenien bis hin nach Kroatien aus. Schon vor Reiseantritt sollten Weltenbummler überprüfen, inwiefern eine Maut- und Vignettenpflicht besteht. Eine Option zu dieser Fahrtstrecke ist eine Anreise bis ins italienische Bari. Dieser Ort wird von einer Fähre bedient, die unmittelbar nach Bar oder das kroatische Dubrovnik verläuft. Bei einer Anfahrt mit dem Auto sollten Sie allerdings auch bedenken, dass eine Anfahrt über die kurvigen Gebirgsstraßen recht beschwerlich ist. Nicht überall sind die Straßen so gut ausgebaut wie hierzulande. Schlaglöcher beeinträchtigen das Fahrvergnügen enorm. Im Gegenzug profitieren Sie von einer Flexibilität, die Sie im Urlaub tatsächlich nur mit Ihrem eigenen Fahrzeug oder einem Mietwagen genießen.

Ein geringes Verkehrsaufkommen in dünn besiedelten Gebieten

In ganz Montenegro sind Sie bei Fahrten mit dem Auto gut beraten, defensiv zu fahren und sich an angemessene Geschwindigkeiten zu halten. Insbesondere in weniger besiedelten Gebieten ist das Verkehrsaufkommen auch relativ gering. Aussagekräftige aktualisierte Straßenkarten helfen Ihnen bei der Orientierung. Deshalb sollten Sie auf diese Utensilien keinesfalls verzichten. Theoretisch ist es möglich, die Weiterreise nach einem Flug oder Transfer mit der Fähre auch mit dem Bus fortzusetzen. Doch vor allem in ländlichen Gebieten sind Fahrten mit dem Bus sehr umständlich. Auf einer Bahnreise können Sie beispielsweise die serbische Hauptstadt Belgrad ansteuern, um daraufhin Anschlussverbindungen zur Küstenstadt Bar oder Hauptstadt Podgorica zu nutzen. Doch auch diese Form der Anreise ist relativ kompliziert und zeitaufwendig. Deshalb sprechen viele Argumente für eine Flugreise nach Montenegro, die Sie im Anschluss mit einem Auto fortsetzen.

Verspätung/Annulierung Ihres Fluges nach Montenegro

Es ist ärgerlich, wenn ihr Flugzeug erst deutlich verspätet oder gar nicht nach Montenegro starten kann. Vor allem, wenn in diesem Zuge Termine nicht eingehalten oder der Urlaub nicht rechtzeitig angetreten werden kann. In diesem Zusammenhang ist es gut zu wissen, dass Ihnen in gewissen Fällen zumindest monetär eine Entschädigung zusteht. Auf der Webseite Airhelp.com können Sie ohne Kostenrisiko prüfen, ob Ihnen ein solcher monetärer Ausgleich zusteht. In der Hoffnung, dass bei Ihnen alles reibungslos abläuft, wünschen wir Ihnen einen guten Flug!