Bijelo Polje

Bijelo Polje (übersetzt auf deutsch: Weißes Feld) hat ca. 18.000 Einwohner und erstrahlt im Frühling in weißer Blütenpracht. Sie liegt im Sandzak von Novi Pazar und an der Hauptstraße von Belgrad zur Adria.

Bekannt ist Bijelo Polja im allgemein eher als Transitstadt, der Ort selbst ist architektonisch noch stark von sozialistischen Plattenbauten geprägt. Es bieten sich im Frühjahr auch Rafting und Kayak auf dem nahen Fluss Lim an. Die Stadt ist außerdem für ihre Mineralwasserquellen bekannt.

Die Entfernung nach Serbien beträgt lediglich 8 km, im Nordwetsen liegt das 1.500 m hohe Lisagebirge, im Süden die Bjelasica (mit dem höchsten Punkt, der Crna Glava auf 2.139 m) und der Nationalpark Biogradska Gora.

Werbung

 

Sehenswert sind die Sveti Nikola-Kirche mit schönen Fresken und die Sveti-Petar Kirche mit einer Kopie vom Miroslav-Evangelium. Auch in der Umgebung findet man noch weitere orthodoxen Kirchen, Klöster und auch Moscheen. Das Geburtshaus des Schriftstellers Risto Ratković steht ebenfalls in Bijelo Polje.

error: Content is protected !!